ifag menschengruppe

Willkommen auf unserer Homepage!


Das ifag® - Institut für angewandte Gruppendynamik - hat sich dem Ziel verschrieben, die Gruppendynamik als Wissenschaft und in ihren Anwendungsformen und Anwendungsfeldern in allen Gesellschaftsbereichen zu fördern.

Die Gruppendynamik wurde in Verbindung mit der Idee einer praxisorientierten Sozialphilosophie in der Gründungsphase der Universität Klagenfurt in den 1970er Jahren als wissenschaftliches Fach etabliert und systematisch zu einer Beratungswissenschaft ausgebaut. Die so entstandene Klagenfurter Schule der Gruppen- und Organisationsdynamik verknüpft verschiedene Theoriestränge zu einer sozialwissenschafltich fundierten Technik der Bearbeitung sozialer Problemlagen von Gruppen und Organisationen.

Die Förderung der Gruppendynamik durch das ifag® geschieht zum einen durch Kooperationen mit relevanten universitären Einrichtungen, die Mitwirkung an der Veranstaltung von Seminaren, Tagungen und einschlägigen Ausbildungsinitiativen sowie die Unterstützung wissenschaftlicher Forschungen, deren Publikation und Verbreitung.

Zum anderen erfolgt dies durch eigene Seminare, in denen theoretisches Knowhow und praktische Skills vermittelt werden. Ein spezielles Anwendungsfeld stellt die Beratung von Organisationen dar, von großen, international agierenden, wie von kleinen und mittelgroßen mit regionalem Wirkungsfeld. Die Entwicklungsprozesse von Organisationen, teils selbstverursacht, teils außengesteuert, erzeugen häfig Situationen, die durch prozessorientierte Organisationsberatung unterstützt werden können. Die Anwendbarkeit dieses Ansatzes realisiert sich sowohl in der geplanten Kompetenzentwicklung durch interne Fortbildungsveranstaltungen, als auch durch die Bearbeitung konkreter Problemlagen, häufig von konflikthaftem Charakter.

Insbesondere sind dabei die Idee und die Praxis der Vermittlung von Bedeutung. Aus diesem Grund führt das ifag® als eingetragene Ausbildungsstätte nach § 23 Ziv.-Mediat.-Gesetz für Beratungs- und Mediationsberufe gruppendynamische Weiterbildungsseminare mit dem Schwerpunkt "Konflikte in Organisationen" durch. Mediations-Spezialseminare  fokussieren Gruppe und Organisation als eigene "Sozialkörper" und bearbeiten theoretisch und praktisch die Möglichkeiten der Steuerung sozialer Prozesse.

Bei entsprechendem Nachweis gruppendynamischer Weiterbildung können MediatorInnen zur
ifag® - Gruppendynamik-MediatorIn zertifiziert werden.


Impressum | Netzwerk | Newsletter